Perugia

perugiaPerugia ist die Hauptstadt von Umbrien und hat 165 000 Ew. Mehr Geschichte als Perugia aufzuweisen hat, geht schon fast nicht mehr und der Reiseführer sagt, dass Perugia eine Mischung als dem alten Byzanz und dem wilden Westen sei. Schon bei den Etruskern war die Stadt mächtig und wichtig. Den wilden Westen habe ich trotzdem nicht entdecken können. Aber sonst ist alles da.

Wenn man in der unteren Stadt parkt (was man unbedingt machen sollte) nimmt man die Rolltreppen bis nach oben und kommt in einem beeindruckenden Gewirr an Bögen und alter Architektur – alles unterirdisch – heraus. Vollkommen erschlagen von diesem Eindruck, erreicht man die große Strasse die auf den Hauptplatz mit dem Dom führt. Eleganz, schöne Geschäfte, edle Restaurants und kleine romantische Gassen, hier gibt sich alles die Hand.

Ein Gang durch das Museum von Perugia ist wie ein Kunstkurs über die Malerei in und um Perugia vorallem in der Vor und Renaissance behandelt. Perugino und Piero della Francesca und die daraus entstehene Schule (Raffael war ein Schüler von Perugino).

Heute gibt es auch viele Sprachschulen dort und eine wichtige Universität – was sich im Straßenbild widerspiegelt. Die Touristen gehen hier ein wenig unter!

perugia4perugia3perugia2

Christa Blenk

 

Votre nom : (oblig.)
Votre email : (oblig.)
Site Web :
Sujet :
Message : (oblig.)
Vous mettre en copie (CC)
 

 

0 Response to “Perugia”


  1. No Comments

Leave a Reply



Burkinartisanat |
Ann'artist |
Theyounglife |
Unblog.fr | Créer un blog | Annuaire | Signaler un abus | Peinturejoelle
| Flamenco y Co...
| Imagineproject